Diaverum wird auf der Internationalen EDTNA/ERCA-Konferenz 2014 vertreten sein

München/Riga, 5. September 2014 – Diaverum, einer der weltweit führenden Anbieter einer integrativen Nierenversorgung, organisiert anlässlich der 43. Internationalen EDTNA/ERCA-Konferenz 2014 in Riga, Lettland, eine Corporate Education Session und wird anlässlich dieser Konferenz seine Dienstleistungen vorstellen. Der Schulungskurs trägt den Titel „Wasser ist Leben - Dialysewasser im Mittelpunkt der Patientenbehandlung“ und beschäftigt sich mit den Aspekten des Dialysewassers, die die Patientensicherheit beeinträchtigen, und dem richtigen Umgang, um die potenziellen Risiken für Nierenpatienten so gering wie möglich zu halten.

„Wasser wird in der Regel nicht als Teil der Hämodialyseverschreibung betrachtet, ist aber ein fundamentaler Bestandteil der Hämodialysebehandlung. Aufgrund der Art ihrer Krankheit und der Dialysebehandlung sind Patienten für die negativen Auswirkungen schlechter Dialysewasserqualität anfällig“, sagt Jan Cowperthwaite, Corporate Director der Abteilung Clinical Education bei Diaverum.

„Daher ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter, das Pflegepersonal sowie Techniker, die in irgendeiner Weise für das Wasseraufbereitungssystem verantwortlich sind, die Gefahren kennen, die möglicherweise eine Gesundheits- oder Sicherheitsgefährdung der Patienten hervorrufen können, und entsprechende Abhilfemaßnahmen einleiten können. Indem wir die Methoden, die sich bei uns am besten bewährt haben, anlässlich der diesjährigen EDTNA/ERCA weitergeben, möchten wir andere Mitarbeiter bei der Verbesserung der Patientenbehandlung und -betreuung unterstützen“, erklärt Jan Cowperthwaite.

Die bewährten Methoden wurden aus dem Water Education Programme (Wasserschulungsprogramm) abgeleitet, das 2011 eingeführt wurde, und bilden einen wesentlichen Bestandteil des Diaverum-Krankenpflegeschulungsprogramms Competence in Practice.

„Diaverum verfolgt das Ziel, das Qualitätsniveau in der von uns geleisteten Krankenpflege ständig anzuheben und die bestmöglichen medizinischen Ergebnisse für alle unsere Patienten zu erreichen. In unserem Netzwerk an Nierenzentren haben wir ausgezeichnete Technologien, spezifische Richtlinien und Verfahren sowie ein Schulungsprogramm eingeführt, das speziell auf die Umstände der Wasseraufbereitungsanlagen zugeschnitten ist, um eine optimale Dialysewasserqualität zu gewährleisten“, sagt Dr. Jörgen Hegbrant, Chief Medical Officer bei Diaverum.

Darüber hinaus werden Diaverum-Vertreter in der Ausstellungshalle an Stand Nr. 9 zur Verfügung stehen, um die Organisation und ihre Dienstleistungen vorzustellen. Interessiertes Pflegepersonal und medizinische Mitarbeiter können Näheres über Diaverum als Arbeitgeber, über das Dienstleistungsangebot und über die Unternehmenskultur "The Touch that makes the difference" erfahren.

Die 43. Internationale EDTNA/ERCA-Konferenz findet von Samstag, den 6. September bis Dienstag, den 9. September in Riga, Lettland, statt. Das Thema der diesjährigen Konferenz lautet „Patientenoriente Behandlung von Nierenkrankheiten – ein multidisziplinärer Ansatz zur ganzheitlichen Gesundheit“.

Die Corporate Education Session von Diaverum findet am Sonntag, den 7. September 2014 um 14.00 Uhr im Saal Omega 1 des Kongresszentrums statt. Die vollständige Version von Agenda und Programm finden Sie unter: http://www.edtnaerca-conference2014.com/corporate-education-sessions/

Die Internationale EDTNA/ERCA-Konferenz ist eine Zusammenkunft der verschiedensten internationalen Berufsgruppen in der Behandlung von Nierenkrankheiten, Industriepartnern, nationalen Verbandsvertretern und Universitäten. Diaverum ist bereits seit vielen Jahren Konferenzpartner. Industriesymposien und branchenunterstützte Kurse, wie z. B. Diaverum Corporate Education Session, sind ein wichtiger Bestandteil des Conference Scientific Programme.