Forschung

Wissenschaftliches Arbeiten wird bei uns großgeschrieben. Daher sind wissenschaftliche Projekte unserer Mitarbeiter ausdrücklich gewünscht und werden von Diaverum unterstützt. Unsere Forschung dient dem allgemeinen medizinischen Erkenntnisgewinn und soll insbesondere auch den Patienten von Diaverum von Nutzen sein.

Durch moderne Forschungsmethoden wollen wir Krankheiten der Nieren frühzeitig erkennen. Mit einer effektiven Therapie können der fortschreitende Nierenfunktionsabfall und die mit Nierenerkrankungen häufig zusammenhängenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall vermieden bzw. hinausgezögert werden. Wir bieten unseren Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, sich auf Wunsch in aktuellen klinischen Studien mit innovativen Medikamenten oder Therapieverfahren behandeln zu lassen.

Forschungsthemen

•Wissenschaftlich begleitevaluierte Qualitätssicherung bei Nierenschwäche/Niereninsuffizienz mit und ohne Dialyse
•Früherkennung von Nierenschwäche/Niereninsuffizienz
•Nierenalarmsysteme
•Neue Nierenwerte/Labortests
•Neue Analysemethoden der Nierenfunktion

Ansprechpartner für Ihre Fragen zu unserer Forschung ist Prof. Dr. Michael Haase (michael.haase@diaverum.com).

Unsere wissenschaftlichen Veröffentlichungen  finden Sie hier: